mediaclou gmbh - Agentur fŁr Werbung und Medienintegration

mediaclou gmbh Slogan

Erfolgreiche Webshops mit Magento

Die Shopsoftware "Magento" ist DER Aufsteiger unter den vielen Webshop-L√∂sungen der letzten Jahre. Als OpenSource-Software ist Magento quelloffen und kann von jedermann eigesetzt werden. √Ąhnlich wie Linux, OpenOffice, Firefox usw.

Als ernsthaften OpenSource-Webshop-Konkurrenten k√∂nnte man noch "Oxid" anf√ľhren. Der gr√∂√üte Vorteil bei Magento ist jedoch die M√∂glichkeit eines Multi-Shopsystems. Das bedeutet, dass mehrere Themenshops unter einer gro√üen Magento-Installation betrieben werden k√∂nnen und Bezahlvorg√§nge, AGBs oder Zertifizierungen nur einmal zentral eingerichtet und gepflegt werden m√ľssen.

Magento-Logo

Beispiel: Ein M√∂belhaus k√∂nnte -neben dem zentralen Haupt-Webshop- einzelne Spezialshops, z.B. f√ľr Matratzen oder Gartenartikel ganz leicht integrieren. Diese spezielle Zielgruppen-Ausrichtung bzw. -Ansprache erscheint neben des vermeintlich besseren Google-Rankings auch durch grafische Differenzierungen und Produktdarstellungen sehr empfehlenswert.

Wir stehen mit unserer fachlichen Expertise f√ľr die Umsetzung Ihres n√§chsten Webshops gerne bereit. 
Profitieren Sie dabei von unseren praktischen Erfahrungen bei der Implementierung, Einrichtung und dem Betreiben von Magento-Shopsystemen!


Bisherige Kunden:

  • Albert Rauch / rs-europa
  • Altenberger Domladen
  • ASK Chemicals
  • Glas Online Handel


Seltsame Stellenbezeichnungen im Internet-Handel

Wie auch beim stationären Handel bedarf es beim Betreiben eines Webshops viele betriebliche Tätigkeiten ökonomisch und effizient einzurichten und abzuwickeln.
Die vielf√§ltigen Stellenbeschreibungen im Internethandel sind noch jung und tragen h√§ufig ganz "moderne" und doch sehr seltsame Namen. Nachfolgend finden Sie eine kleine √úbersetzungshilfe. Sei d√ľrfen jedoch versichert sein, dass Sie mit uns weiterhin ganz normal auf Deutsch kommunizieren k√∂nnen!

Vendor Manager
Das ist der ganz "normale" Eink√§ufer. Seine Aufgabe besteht vorrangig darin attraktive Produkte g√ľnstig und in der geforderten Qualit√§t einzukaufen. Dabei muss er auch die Konkurrenz laufend im Auge behalten, um auf Preisschwankungen schnell reagieren zu k√∂nnen. Weiterhin hat der Eink√§ufer die Beziehung zu den bestehenden Lieferanten zu pflegen und Alternativen zu sondieren.

Supply Chain Manager
Das k√∂nnte auch der Logistiker sein. Er ist f√ľr die Optimierung der Lieferketten, Lagerbest√§nde und vor allem f√ľr kurze Lieferzeiten zust√§ndig. Bei gr√∂√üeren Webshops k√∂nnen die Logistiker wie auch die Eink√§ufer f√ľr einzelne Produktkategorien verantwortlich sein. Die Beobachtung der Verkaufszahlen der angebotenen Produkte (Schnelldreher vs. Ladenh√ľter) geh√∂rt ebenso zu seinem Aufgaben, wie auch die m√∂gliche Prognose k√ľnftiger "Renner" im Sortiment.

Content Manager
Er k√ľmmert sich neben den allgemeinen Inhalten des Webshops vor allem um die Darstellung und Beschreibung der Produkte. Die ansprechende Pr√§sentation der Produkte ist ein sehr wichtiger Faktor f√ľr erfolgreiche Webshops. Auch das Cross-Selling und das Produkt-Bundling (z.B. andere Kunden haben auch dies und jenes gekauft...) geh√∂rt zu seinen Aufgaben. Weiterhin k√ľmmert er sich um die Verkn√ľpfungen und Anbindungen zu Werbeplattformen oder anderen Verkaufsplattformen (Ebay, Amazon usw.)

IT Product Manager
IT-Spezialsiten und Anwendungsentwickler sind nat√ľrlich bei einem Webshop nicht wegzudenken. Die Hosting-Umgebung und auch die eingesetzte Shopsoftware m√ľssen dauerhaft betriebsbereit und auch nach aussen hin abgesichert sein. Software-Erweiterungen und Schnittstellen zu anderen Sytemen, z.B. Bezahl- und Bewertungssysteme m√ľssen ebenfalls aufgebaut und gepflegt werden.

Sales Specialist
Gerade bei gr√∂√üeren Plattformen wie Amazon sind diese Vertriebsfachleute wichtig f√ľr die Plege und den Ausbau der "Marketplace-Partner". Amazon bietet Unternehmen die M√∂glichkeit weiterf√ľhrende Dinstleistungen wie "Verkauf durch Amazon" und "Versand durch Amazon" in Anspruch zu nehmen. Dabei gilt es auch die Sortimentstruktur in Breite und Tiefe nach den Unternehmensvorgaben zu entwickeln.